Markt Pretzfeld in der Fränkischen Schweiz

Infek­ti­ons­schutz­kon­zept für die Fried­hö­fe in Pretz­feld und Hagen­bach wäh­rend der Corona-Pandemie

Auf Grund­la­ge der aktua­li­sier­ten Infor­ma­tio­nen zur Durch­füh­rung von Bestat­tun­gen wäh­rend der Coro­na-Pan­de­mie nach der Zehn­ten Baye­ri­schen Infek­ti­ons­schutz­maß­nah­men­ver­ord­nung vom 08.12.2020 gibt der Markt Pretz­feld fol­gen­des Infek­ti­ons­schutz­kon­zept bekannt.

Inhalts­ver­zeich­nis

1 Vor­be­mer­kun­gen

2 Aus­ge­schlos­se­ne Personen

3 Infor­ma­ti­on der Betroffenen

4 Maß­nah­men zur Durch­füh­rung der Bestattungen

4.1 Ort

4.2 Teil­neh­mer­zahl

4.3 Hygie­ne­maß­nah­men

4.3.1 Mund-Nasen-Bede­ckung

4.3.2 Erd­wurf und Weihwassergaben

4.3.3 Blu­men­wurf

4.3.4 Kon­do­lenz­lis­ten

1. Vor­be­mer­kun­gen

Grund­la­ge des Infek­ti­ons­schutz­kon­zep­tes für die Fried­hö­fe des Mark­tes Pretz­feld sind die aktualisierten

Infor­ma­tio­nen zur Durch­füh­rung von Bestat­tun­gen wäh­rend der Coro­na-Pan­de­mie nach der Zehn­ten Baye­ri­schen Infek­ti­ons­schutz­maß­nah­men­ver­ord­nung (10. BaylfSMV) vom 08.12.2020 (BayMBl. 2020 Nr.

711, BayRS 2126–1‑14‑G).

Nach § 3 der 10.BaylfSMV ist das Ver­las­sen der Woh­nung nur bei Vor­lie­gen trif­ti­ger Grün­de erlaubt. Ein trif­ti­ger Grund ist nach § 3 Abs. 2 Satz 1 Nr. 9 die Teil­nah­me an „Beer­di­gun­gen im engs­ten Familienkreis“.

Die Beer­di­gung umfasst dabei ins­be­son­de­re Trau­er­fei­ern, Toten­ge­be­te, Aus­seg­nun­gen, Abschieds­nah­men sowie die Bei­set­zung an der Grab­stät­te. Der „engs­te Fami­li­en­kreis“ umfasst jeden­falls Ver­wand­te und Ver­schwä­ger­te des Ver­stor­be­nen im ers­ten und zwei­ten Grad sowie den Ehegatten/​Lebenspartner bzw. nicht­ehe­li­chen Lebens­ge­fähr­ten des Verstorbenen.

Im Übri­gen sind für die Durch­füh­rung von Beer­di­gung wei­ter­hin die Regeln für Got­tes­diens­te und Zusam­men­künf­te von Glau­bens­ge­mein­schaf­ten nach § 6 der 10 BaylfSMV ent­spre­chend anwendbar.

2. Aus­ge­schlos­se­ne Personen

Aus­ge­schlos­sen vom Recht den Fried­hof zu betre­ten sind Per­so­nen mit Coro­na asso­zi­ier­ten Sym­pto­men (aku­te, unspe­zi­fi­sche All­ge­mein­sym­pto­me, Geruchs- und Geschmacks­ver­lust, erhöh­te Tem­pe­ra­tur) sowie Per­so­nen mit Kon­takt zu Coro­na-Erkrank­ten in den letz­ten 14 Tagen.

3. Infor­ma­ti­on der Betroffenen

Das Infek­ti­ons­schutz­kon­zept für die Fried­hö­fe des Mark­tes Pretz­feld wird über die Home­page des Mark­tes Pretz­feld und über Aus­hän­ge an den Fried­hö­fen bekannt gemacht

Dem orts­an­säs­si­gen Bestat­ter und dem orts­an­säs­si­gen Pfarr­amt geht es zu; orts­frem­de Bestat­ter wer­den bei der Anmel­dung einer Bestat­tung von der Fried­hofs­ver­wal­tung informiert.

Bei den Bestat­tun­gen wäh­rend der Coro­na-Pan­de­mie ver­pflich­ten sich die Durch­füh­ren­den zur Ein­hal­tung die­ses Infektionsschutzkonzeptes.

4. Maß­nah­men zur Durch­füh­rung der Bestattungen

4.1. Ort

Trau­er­fei­ern kön­nen nur an den Grab­stät­ten der Fried­hö­fe direkt statt­fin­den. Es wird ins­ge­samt nur eine Teil­neh­mer­zahl von 25 Per­so­nen an einer Bestat­tung zuge­las­sen. Die Lei­chen­hal­len sind gesperrt.

4.2 Teil­neh­mer­zahl

Die Teil­neh­mer­zahl bezieht sich auf Ange­hö­ri­ge (sie­he Nr. 1) der Trau­er­fei­er. Dar­über hin­aus ist nur Per­so­nal der Gemein­de, das Per­so­nal des Bestat­tungs­un­ter­neh­mens, ein Orga­nist und der Geistliche/​freie Red­ner in der Fried­hofs­hal­le zugelassen.

4.3 Hygie­ne­maß­nah­men

4.3.1 Mund-Nasen-Bede­ckung

Auf dem Weg zum Grab, am Grab und für die Dau­er der gesam­ten Bei­set­zung ist eine Mund-Nasen-Bede­ckung zu tra­gen. Es besteht Maskenplicht.

Die Trau­er­gäs­te haben, soweit sie nicht dem­sel­ben Haus­stand ange­hö­ren, einen Min­dest­ab­stand von 1,5 Metern zu wahren.

4.3.2 Erd­wurf und Weihwassergaben

Erd­wurf und Weih­was­ser­ga­ben am offe­nen Grab sowie am auf­ge­bahr­ten Sarg sind nur den Geist­li­chen vor­be­hal­ten; vor einer Nut­zung der berühr­ten Gegen­stän­de durch eine wei­te­re Per­son ist eine Des­in­fek­ti­on (Wisch­des­in­fek­ti­on) durchzuführen.

4.3.3 Blu­men­wurf

Blu­men­wurf ist gestat­tet, soweit es sich um selbst mit­ge­brach­te Blu­men der Teil­neh­mer handelt.

4.3.4 Kon­do­lenz­lis­ten

Die Kon­do­lenz­lis­ten sind nur mit eigens mit­ge­brach­ten Schreib­ge­rä­ten zu signieren.

All die­se Maß­nah­men sind lei­der not­wen­dig, wich­tig und die­nen dem Schutz der Gesund­heit von Men­schen. Ihre Ein­hal­tung ist für die Auf­recht­erhal­tung des Fried­hofs­be­trie­bes unum­gäng­lich. Es wird um Rück­sicht­nah­me und Ver­ständ­nis gebeten.

Pretz­feld, 14.12.2020

Stef­fen Lipfert

1. Bür­ger­meis­ter