Markt Pretzfeld in der Fränkischen Schweiz

20.01.2023

Lie­be Bür­ge­rin­nen und Bürger,

am 17.01.2023 fand die ers­te Sit­zung des Markt­ge­mein­de­ra­tes des Jah­res 2023 statt. Ger­ne stel­le ich, wie gewohnt, einen Aus­zug zu den behan­del­ten Tages­ord­nungs­punk­ten zusammen.

Der Markt­ge­mein­de­rat begrüß­te zunächst Chris­ti­an Stem­per als neu­es Mit­glied im Gre­mi­um. Herr Stem­per rückt für die Grup­pie­rung WPA als Lis­ten­nach­fol­ger von Walt­her Metz­ner nach, der zum Ende des Jah­res aus­ge­schie­den ist. Die Ver­ei­di­gung erfolg­te zu Beginn der Sit­zung. Wir wün­schen Chris­ti­an Stem­per viel Freu­de bei der Aus­übung die­ser Auf­ga­be und erfolg­rei­ches Wir­ken für unse­re Markt­ge­mein­de mit ihren Bür­ge­rin­nen und Bürgern.

Bei den Sach­the­men wur­de die seit Jah­ren ange­dach­te und beplan­te Neu­ge­stal­tung der Juden­gas­se behan­delt. Die­se wird heu­er umge­setzt. Der Beschluss zur Aus­schrei­bung wur­de gefasst, so dass der inner­ört­li­che Bereich neben der Erneue­rung der Stra­ße auch end­lich eine ange­mes­se­ne städ­te­bau­li­che Auf­wer­tung erlangt. Über den genau­en Bau­ab­lauf sowie die damit ver­bun­de­nen Ein­schrän­kun­gen für die Anlie­ger wer­den wir recht­zei­tig informieren.

Die Bau­maß­nah­me ist mit Gesamt­kos­ten von ca. 531.000 € ver­an­schlagt. Nach Abzug von För­de­run­gen im Rah­men der Städ­te­bau­för­de­rung wird ein Eigen­an­teil des Mark­tes Pretz­feld i.H.v. ca 272.000 € erwartet.

Durch das in Kraft getre­te­ne „Wind an Land Gesetz“ ver­bun­den mit der Not­wen­dig­keit, die Ener­gie- und Strom­ver­sor­gung eigen­stän­di­ger zu gestal­ten, wur­den die Gemein­den im für uns zustän­di­gen „Regio­na­len Pla­nungs­ver­band West“ gebe­ten, mög­li­che Vor­rang­ge­bie­te zu benen­nen. Der Markt Pretz­feld hat hier­für die Gele­gen­heit genutzt, dies im Rah­men der Über­ar­bei­tung des Flä­chen­nut­zungs-pla­nes zu prüfen.

Im Ergeb­nis wur­den kei­ne Flä­chen erkannt, die aus heu­ti­ger Sicht wirt­schaft­lich und land­schafts­ver­träg­lich ent­wi­ckelt wer­den könn­ten. Der­zeit wird der Markt Pretz­feld daher kei­ne Flä­chen aktiv an den Pla­nungs­ver­band melden.

Hin­sicht­lich der Kin­der­be­treu­ung und spe­zi­ell bei den Krip­pen­plät­zen herrscht in der Gemein­de drin­gen­der Hand­lungs­be­darf. Die Mög­lich­kei­ten zur Schaf­fung von Krip­pen­plät­zen u.a. als Con­tai­ner­lö­sung wer­den daher aktiv geprüft.

Erst­ma­lig wur­den auch die Ergeb­nis­se unse­res Geschwin­dig­keits­mess­ge­rä­tes seit Janu­ar 2022 aus­ge­wer­tet und in der Sit­zung am 17.01.2023 vorgestellt.

Zusam­men­fas­send kann man sagen, dass durch die­se Mes­sun­gen, ins­be­son­de­re in den Berei­chen mit Beschrän­kun­gen auf 30 km/​h und an den Orts­ein­gän­gen, die Dis­zi­plin der Ver­kehrs­teil­neh­mer zur Ein­hal­tung der Höchst­ge­schwin­dig­keit ver­bes­sert wer­den kann.

Bit­te hal­ten Sie sich an die vor­ge­ge­be­nen Geschwin­dig­keits­be­schrän­kun­gen, damit Lärm­be­läs­ti­gun­gen der Anwoh­ner mini­miert wer­den und die Sicher­heit aller Ver­kehrs­teil­neh­mer gewähr­leis­tet ist!

Herz­lichst

Ihr Stef­fen Lipfert