Markt Pretzfeld

in der Fränkischen Schweiz
Steffen Lipfert

Sehr geehr­te Bür­ge­rin­nen und Bür­ger, ver­ehr­te Gäs­te und Besucher,

der Bür­ger­meis­ter, der Markt­ge­mein­de­rat und die Ver­wal­tung hei­ßen Sie auf der Inter­net­prä­senz des Mark­tes Pretz­feld herz­lich willkommen.

Stef­fen Lip­fert, Bürgermeister

Bei­trag vom:

  • 2. Febru­ar 2021

    Aktuelles:

    „Coro­na“ bleibt das beherr­schen­de The­ma auch nach den ers­ten Wochen des neu­en Jah­res. Die Pan­de­mie bestimmt unser Leben sogar mehr denn je.

    Umso erfreu­li­cher ist es daher, berich­ten zu kön­nen, dass am 01. Febru­ar in der Schul­turn­hal­le Pretz­feld die Imp­fung unse­rer Bür­ge­rin­nen und Bür­ger über 80 Jah­ren durch­ge­führt wer­den konnte.

    Die Zweit­imp­fung erfolg­te am 22.02.2021, wonach die­se beson­ders gefähr­de­te Per­so­nen­grup­pe in unse­rer Gemein­de dann den momen­tan best­mög­li­chen Schutz besitzt.

    Ger­ne hat die Gemein­de­ver­wal­tung hier­für die erfor­der­li­che Zuar­beit geleistet.

    Ein herz­li­ches Dan­ke­schön gilt dem Impf­team des ASB, allen Hel­fern und den Dres. Mörs­dorf für das gute Gelingen.

    Nach den Vor­ga­ben des Innen­mi­nis­te­ri­ums, Sit­zun­gen nur bei unver­zicht­ba­ren und unauf­schieb­ba­ren Ent­schei­dun­gen abzu­hal­ten, wur­de die für den 03.02.2021 vor­ge­se­he­ne Sit­zung des Gemein­de­ra­tes abge­sagt, um die Mit­glie­der des Gre­mi­ums und den Besu­chern kei­nem unnö­ti­gen Risi­ko auszusetzen.

    Trotz gra­vie­ren­der Ein­schrän­kun­gen des per­sön­li­chen und öffent­li­chen Lebens sta­gnie­ren die Infek­ti­ons­zah­len, anstatt, wie erhofft, wei­ter zu sin­ken. Unser Bestre­ben muss daher lei­der noch immer sein, sozia­le Kon­tak­te zu mei­den. Bit­te hal­ten Sie sich des­halb auch wei­ter­hin an die Hygie­ne­vor­ga­ben und Beschrän­kun­gen nach dem Infektionsschutzgesetz!

    Für das wei­te­re Jahr ste­hen noch wich­ti­ge und inter­es­san­te The­men auf unse­rer Agen­da. Die­se sol­len im übli­chen öffent­li­chen Rah­men und unter siche­ren Bedin­gun­gen dis­ku­tiert und bear­bei­tet wer­den. Auch wenn die Schrit­te im Kampf gegen die Pan­de­mie noch klein erschei­nen, zeich­net sich ein Aus­weg ab. Freu­en wir uns gemein­sam über die­se Perspektive!

    Blei­ben Sie gesund!

    Herz­lichst

    Ihr

    Stef­fen Lipfert

    1. Bür­ger­meis­ter

1 2 3